Neueste Artikel

Leonardo di Caprio beim TSV-Silvesterlauf unterwegs

Leonardo di Caprio jagd den Hippy beim TSV-Silvesterlauf 2018 

 Leonardo di Caprio, Spiderman, der Eishockey-Devil und „Strafgefangener 1926“ gaben sich die Ehre: Sie zählten als fantasiereich Kostümierte zu den mehr als 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Silvesterlaufs des TSV Godshorn am 31. Dezember 2018. „Wir sind begeistert von den sportlichen Leistungen und der tollen Stimmung“, freuen sich Natascha Bertram und Bernd Wallukat vom Organsisationsteam. Gut ein Dutzend Helferinnen und Helfer waren am Sonntag und Montag im Einsatz, um die Veranstaltung vorzubereiten und zu begleiten. 

Die bestplatzierten Teilnehmerinnen und Teilnehmer des TSV-Silvesterlaufs 2018.

Bei diesigem Wetter und relativ angenehmen Temperaturen von 9 Grad Celsius machten sich die mehr als 120 Läuferinnen und Läufer am TSV-Sportheim auf den Weg, angefeuert von rund 50 Gästen. Gelaufen wurden vier bzw. acht Kilometer durch die Godshorner Feldmark und den Mecklenheider Forst.

Die Teilnehmer des Kinderlaufs

Gewinner bei den Männern  waren mit Rene Buschmann über vier Kilometer und Joel Guerrero Diz über acht Kilometer jeweils Aktive der 1. Fußballherren-Mannschaft. Den 2. Platz über vier Kilometer teilten sich zeitgleich Ternel Arif, Tom Kluge und Lars Mertens. Zweiter über acht Kilometer wurde Tobias Bartel vor Ralf Rupertus.

Bei den Frauen gewann Nadja Jakubowksi über vier Kilometer vor Alena Jakubowksi und Luise Schrader. Über acht Kilometer war Laura-Victoria Schmitz die schnellste Läuferin vor Sina Petersen und Tanja Bauersfeld.

Bei den Kindern war Felix Zengeley über 700 Meter der Gewinner, gefolgt von Luis Auclair als Zweiter sowie Cayden Czarnecki und Theo Deparade zeitgleich auf dem dritten Platz.  

Die Preisträger der kostümierten Teilnehmer des TSV-Silvesterlaufs 2018 

Angesichts des erneut großen Erfolgs plant der TSV Godshorn auch für 2019 wieder einen Silvesterlauf, es wäre dann bereits der fünfte: Was vor vier Jahren als kleines sportliches Angebot für aktive TSVer zum Jahresausklang gedacht war, entwickelt sich immer mehr zu einem der sportlichen Highlights für die Godshorner.

Das Organisationsteam mit Helferinnen und Helfern.

TSV-Hauptversammlung bestätigt Vorstand und sichert Finanzbasis des Vereins

Die Hauptversammlung des TSV Godshorn hat am 15. März 2019 wichtige Weichenstellungen für die kommenden Jahre gestellt: Die rund 150 stimmberechtigten Mitglieder bestätigten einstimmig den Vorstand (Foto von links: Ulrich Weyel, Ulf Theusner, Sabine Kaufmann, Natasha Bertram und Hannes Boekhoff) für weitere zwei Jahre im Amt. Sie sicherten mit ihrer Zustimmung zu einer moderaten Gebührenerhöhung zum 1. Januar 2020 außerdem mittelfristig die finanzielle Basis des Vereins.

„Ein Verein wie unser TSV Godshorn ist mit fast 1.000 Mitgliedern und der dafür nötigen Verwaltung von Daten und Finanzen mit einem kleinen Unternehmen vergleichbar. Deshalb bauen wir die Leistungsfähigkeit und die Service-Zeiten unserer Geschäftsstelle aus. Gleichzeitig müssen wir steigende Kosten z.B. beim Personal berücksichtigen und unsere Handlungsfähigkeit auch bei nötigen Investitionen sichern“, sagte der TSV-Vorsitzende Ulf Theusner. Er bedankte sich im Namen des Vorstands für die Unterstützung.

Theusner machte deutlich, dass trotz der laufenden Bauarbeiten an einem neuen Sportfeld (B1-Platz) die Leistungsfähigkeit des Sportgeländes an Grenzen stößt. „Angesichts der Belastungen der Sportplätze durch enorme Regenmengen in einem Jahr und massiver Trockenheit im nächsten Jahr, sind die Flächen nicht mehr verlässlich nutzbar wie in früheren Jahren. Wir benötigen deshalb so bald wie nötig einen Kunstrasenplatz und bitten Politik und Verwaltung in der Stadt Langenhagen deshalb eindringlich um entsprechende Unterstützung“, betonte Theusner.

Im Rahmen der Hauptversammlung hat der Verein sich auch bei langjährigen Mitgliedern für ihre Treue bedankt: Elf Mitglieder gehören dem Verein 50 und mehr Jahre an, einer von ihnen sogar 70 Jahre. Ausgezeichnet wurde die 1. F-Junioren-Fußballmannschaft, die 1.  E-Junioren-Fußballmannschaft und die 1. B-Junioren-Fußballmannschaft , die jeweils Meister in der Saison 2017/2018 geworden sind, die 2. Fußball-Herenmannschaft für den Aufstieg in die Kreisliga im Jahr 2018 sowie die neu gegründete (Beach-) Volleyballmannschaft für den Aufstieg in die C-Liga.

 

Godshorner D-Juniorinnen erreichen Endrunde des Sportbuzzer-Hallenpokals

In der Vorrunde des Sportbuzzer-Hallenpokals fungierten die Godshornerinnen auch als Ausrichter in der Sporthalle der Grundschule Kaltenweide. Als Gruppendritter und punktgleich mit dem PSV GW Hildesheim qualifizierten sie sich für die Zwischenrunde.

Diese fand Sonntagnachmittag in der HSV-Sporthalle in Burgdorf statt. Hier traten die Godshornerinnen bestens gelaunt und mit viel Spielfreude auf. Gleich im ersten Spiel gegen die Eintracht Hannover zeigten sie schöne Spielzüge und gewannen 9:2. im nächsten Spiel überrannten sie den SC Uetze. Die Partie endete 8:1. In der dritten Begegnung gegen die Vorjahressiegerinnen von Deister United standen sich zwei Teams auf Augenhöhe gegenüber. Die Gegenspielerinen zeichnen sich durch ein großes Kämpferherz und starke Defensivleistungen aus. Den TSVlerinnen gelang es jedoch die Abwehr zu durchbrechen und das Tormädchen zu überwinden. Mit einem knappen 1:0 wurden in einem spannenden Spiel drei Punkte eingefahren. Unter großem Jubel der mitgereisten Eltern, Großeltern und Freunde entschieden sie die weiteren Partien gegen Polizei SV Hannover (6:0) und VfL Bückeberg (8:0) deutlich für sich. Mit fünf Siegen und einem Torverhältnis von 32:3 erreichen die Godshornerinner als Gruppenerster die Finalrunde des Sportbuzzer-Hallenpokals.  „Meine Mädels waren fokussiert und torhungrig. Sie haben alles umgesetzt, was sie sich im Training erarbeitet haben. Wir freuen uns riesig auf die Endrunde!“, sagte Trainer Björn Wiekenberg nach dem Turnier.

Die Endrunde findet am 24.02.19 ab 14:00 Uhr in der IGS Linden statt. Neben dem TSV Godshorn haben der TSV Limmer, der TSV Bemerode, Deister United, Hannover 96 und der SV Polizei Hannover die Finalrunde erreicht.

TSV Godshorn: Milena Sternau, Talea Schmökel, Sophia Wiekenberg, Lina Erlhoff, Kim Runkehl, Lena Mössinger, Kristina Harbuz, Emel Salja und Angelina Colacicco